Zeitarbeit im Fadenkreuz von Chancen und Risiken

Es gibt wenige Themen, die seit Jahren in Deutschland so kontrovers diskutiert werden wie das Thema Zeitarbeit. Ein echter Dauerbrenner in der politischen Debatte, ein „Dauergast“ in den TV-Talk-Shows, ein täglich grüßendes Murmeltier im Wahlkampf und eine stets aufs Neue für Aufmerksamkeit sorgende Headline in Zeitung und Online-Journalismus.


Zeitarbeit im Fadenkreuz von Chancen und Risiken

Zahlreiche Leserbriefe oder bissige Kommentare in den sozialen Netzwerken garantiert. Denn: Hier scheiden sich die Geister der Fürsprecher und Kritiker und nicht selten stoßen Weltanschauungen – zumindest aber konträre Blickwinkel auf Arbeit, Arbeitsamt, Arbeitsmarkt und Arbeitsgestaltung von heute – aufeinander.

Ein Versuch der Zusammenfassung und Erklärung…

 

Was ist eigentlich Zeitarbeit und was heißt sie für den Arbeitsmarkt 2018?

Zeitarbeit und Arbeitsmarkt 2018Zeitarbeit steht für die feste Anstellung eines Arbeitnehmers in dafür speziellen Zeitarbeitsunternehmen, die wiederum ihre „Angestellten“ auf Anfrage und für gewisse Zeit anderen Unternehmen, Mittelständlern oder auch großen Konzernen im Rahmen der Personalvermittlung überlassen. Man spricht auch deshalb von Arbeitnehmerüberlassung. Dies kann für ein oder zwei Monate, aber auch für ein Jahr oder mehr sein. Manchmal mündet das Arbeitsverhältnis auch in ein reguläres und dauerhaftes, was aber nicht der Regelfall ist.

Das Modell der Zeitarbeit birgt verschiedenste Chancen, aber auch kritische Bereiche sowohl für Unternehmen als auch für Mitarbeiter. Es wird jedoch aktuell gemeinhin als Erfolgsmodell betrachtet, das als Instrument wesentlich zur Flexibilisierung des Arbeitsmarkts und zu der in den letzten Jahren sinkenden Arbeitslosenquote in der Bundesrepublik Deutschland beigetragen hat.

 

Vorteile von Zeitarbeit für Unternehmen

Unternehmen profitieren in mehrfacher Hinsicht von flexibler Arbeitnehmerüberlassung: Sie können auf kurzfristige Auftragsspitzen reagieren oder Mitarbeiterausfälle, z.B. aufgrund von Krankheit oder Mutterschaftszeiten kompensieren und diese somit „überbrücken“, ohne direkt eine neue Vollzeit-Kraft mit Arbeitsvertrag in der Firma einzustellen. Personalmanagement kann flexibler agieren – und so die Unternehmen im internationalen Wettbewerb auch stärken, Risiken einzugehen, Aufträge anzunehmen und mehr.

Nur ein Job? HR Consulting? Normalarbeitsverhältnsse adé?

Die gängige Kritik setzt jedoch ebenso genau hier an: Denn es wird für Arbeitgeber zunehmend „unattraktiver“, feste neue Arbeitsplätze zu schaffen (HR Consulting) und reguläre, unbefristete Arbeitsverhältnisse einzugehen.

Die Wissenschaft und Medien sprechen hier aus Sicht der Arbeitnehmer gar von atypischen und „prekären Arbeitsverhältnissen: Statt normaler Arbeitsplätze entstehen tendenziell immer mehr befristete Zeitarbeits- oder Minijobs, die in den meisten Fällen einen deutlich geringeren Lohn umfassen und wenig soziale Absicherung (wie Altersvorsorge & Co) beinhalten. Wer langfristig immer wieder in Zeitarbeit verbleibt, wird tendenziell im Arbeitslebensverlauf insgesamt weniger verdient haben und damit später auch weniger Rente beziehen. Insgesamt ist das Thema „Sicherheit“ und Zukunftsgewissheit für den Zeitarbeitnehmer natürlich deutlich geringer ausgeprägt. Flexibilität ist Trumpf.

Dies kann den Bedürfnissen der Arbeitnehmer natürlich auch entsprechen. Meist ist dies jedoch nicht der Fall.

 

Jobs gesucht – Karriere beginnen: Vorteile für Bewerber und Arbeitnehmer/Mitarbeiter

Zeitarbeit würde es nicht geben, wenn sie nicht auch für die andere Seite ihre Vorzüge hätte und Potenziale für Arbeitnehmer in Sachen Karriere mit sich brächte. Denn man entscheidet sich nicht aus der Not oder der verzweifelten Suche nach einer Jobvermittlung für den Einstieg in die Arbeitnehmerüberlassung, sondern durchaus aus Kalkül: Gerade Berufsanfänger können über zeitlich befristete Arbeit wertvolle und verschiedene Erfahrungen und zusätzliche Qualifikationen sammeln – ein erster Einstieg in die Berufswelt und vielleicht die erste Sprosse auf der Karriereleiter. Möglicherweise am Anfang gerade in ganz verschiedenen Berufsfeldern, der erste Kontakt mit der Berusfwelt.

Jobs gesucht – Karriere beginnen: Vorteile für Bewerber und Arbeitnehmer/Mitarbeiter

Gleiches gilt auch für den Wiedereintritt nach längeren Pausen (Sabbatjahr, Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit) oder ganz besonders für eine berufliche Umorientierung und für niedrigschwellige (Wieder-) Einstiege nach Arbeitslosigkeit und sogar der gefürchteten Langzeitarbeitslosigkeit. Sie ist aber auch kein No-Go mehr für gut qualifizierte Fach- und Führungskräfte.

Zudem haben sich die Konditionen für Zeitarbeitnehmer durch professionellere Aufstellung der Zeitarbeitsfirmen deutlich gebessert: Die Anstellung im entsprechenden Unternehmen ist mehrheitlich sozialversicherungspflichtig, der Arbeitsvertrag gibt immer bessere Sozialleistungen, Urlaubsgelder, Kündigungsschutz im Job etc.

Zeitarbeit

Und: Der Lohn orientiert sich an gängigen Tarifvereinbarungen, der Mindestlohn wird ohnehin überall eingehalten. Zeitarbeit ist dabei längst keine Notlösung mehr, sondern wichtiger Teil der nachhaltigen Personalplanung im Unternehmen und der Jobvermittlung auf dem Arbeitsmarkt.

Ganz besonders wichtig: Immer mehr Arbeitnehmer, die zunächst in Zeitarbeit im Unternehmen einsteigen, gehen im Anschluss in die reguläre Beschäftigung und Stammbelegschaft des Unternehmens. Eine etwas andere Art der Probezeit also und ideal als erster Kontakt.

 

Zeitarbeit = Menschenunwürdig oder moderne Sklaverei? Nein! Mitnichten!

Zeitarbeit, mit bösen Zungen auch Leiharbeit genannt, galt lange Zeit als Feindbild zumindest aber als äußerst polarisierendes Thema: Von den Einen verdammt und als Ausdruck „das Böse“ / die Fehlentwicklung im kapitalistischen Arbeitsmarkt betrachtet, von den anderen als Chance für flexibles Arbeiten im 21. Jahrhundert und als wertvoller Beitrag auf dem heutigen Weg zur Vollbeschäftigung angepriesen.

Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte: Moderne Zeitarbeit von heute das sind mehr als nur kurzfristige Jobs; sie wird von der Vielzahl der Personaldienstleister anspruchsvoll und nachhaltig gestaltet und für Kunden umgesetzt  – mit mehr Rechten und guten Perspektiven.

Zeitarbeitsfirmen, die allein auf Profit aus sind, gehören der Vergangenheit an – die Menschen als solche stehen mehr im Mittelpunkt. Dennoch sollten alle Entwicklungen zukünftig immer auch kritisch begleitet werden, denn Zeitarbeit besitzt das Potenzial auch in die falsche Richtung ausbaufähig zu sein.

Weitere Blogartikel:

  • Keine ähnlichen Ergebnisse gefunden...