Hautpflege Cremes gegen Akne, Couperose und Anti-Aging

Hautpflege Cremes gegen Akne, Couperose und Anti-Aging

Die Haut verändert sich mit dem Alter: Aber welche Hautpflegemittel wie Cremes gegen Akne, Couperose und Anti-Aging sind hier am effektivsten?

Die Haut verändert sich mit dem Alter und die Zeit lässt sich nun mal nicht anhalten. Aber das ist nicht schlimm, denn Hautprobleme kommen und gehe, es kommt nur auf die richtige Pflege und eine positive Einstellung an.

 

Akne Hautpflege

Akne Hautpflege

Als ich in die Pubertät kam, hatte ich mit unreiner Haut, Pickeln und Akne zu kämpfen. Ich verwendete Anti-Pickel-Cremes und trug einen Pony, um meine Pickel auf der Stirn zu verstecken. Als ich dann älter wurde, verwendete ich Make-Up und versuchte meine Pickel in der Schule zu übermalen. Morgens reinigte ich meine Haut mit Peelings und versuchte die unreine Haut weg zu schrubben – das funktionierte natürlich nicht.

Irgendwann änderte ich mein Verhalten und begann mich mehr auf die Pflege meiner Haut zu konzentrieren. Nun verwendete ich zum Teil medizinische Kosmetik (siehe https://www.chris-farrell.com/hauttypen/akne/), die mir mein Hautarzt empfohlen hatte. Und siehe da, mein Hautbild wurde besser. Meine medizinische Gesichtspflege zeigte Wirkung und die Akne verschwand langsam. Billige Anti-Pickel-Cremes, Make-Ups und Produkte deren Inhaltsstoffe meine Haut reizten, verbannte ich aus meinem Kosmetik-Schrank und legte lieber jeden Abend eine pflegende und beruhigende Nachtcreme auf.

Unreine Haut

Die großen Akne-Pickel verschwanden also mit der Zeit und je älter ich wurde, desto mehr fand ich heraus, welche Produkte eine positive Wirkung auf meine Haut hatten. Trotzdem hatte ich noch oft mit unreiner Haut zu kämpfen und verwendete viel, auch zum Teil immer noch medizinische Cremes: https://www.chris-farrell.com/hauttypen/unreine-haut-fett/.

Couperose durch hormonelle Veränderungen

Mein Hautbild verschlimmerte sich wieder während meiner Schwangerschaft – vermutlich durch die Veränderung der Hormone. Ich bekam kleine Äderchen auf den Wangen und meine Haut wies des Öfteren Rötungen auf. Ich vermutete, dass dies eine Vorstufe der Couperose oder sogar der Rosazea sein könnte, jedoch hatte ich Glück, denn nach der Geburt verschwanden diese Rötungen. Ich bekam keine Rosacea oder Couperose aber habe dennoch weiterhin Couperose Creme (von hier https://www.chris-farrell.com/hauttypen/couperose/) oder Rosacea Hautpflege (hier https://www.chris-farrell.com/hauttypen/rosacea/)verwenden. Diese Produkte scheinen jedoch relativ gut zu sein, dies erzählte mir später eine Freundin, die Langezeit darunter litt.

Im schlimmsten Fall könnte man, wie unten im Video dargestellt, die Rötungen im Gesicht mit Laser entfernen lassen:

Anti-Aging-Creme

Nun, in 2019, ist es also an der Zeit für Anti-Aging-Creme. Eine Beauty-Queen bin ich längst nicht mehr und mit meinen Hauptproblemen war ich auch nie die klassische Beauty, aber ich fühle mich wohl in meiner Haut. Es ist ok zu altern und es ist auch ok, Falten zu haben – das ist der Lauf des Lebens. Allerdings möchte auch ich nicht mehr Falten haben als nötig, darum pflege ich auch heute noch meine Haut mit Anti-Aging-Nachtcreme und täglicher Anti-Aging-Gesichtspflege. Es gibt viele verschiedene Anti-Aging-Cremes und Anti-Aging-Produkte: https://www.chris-farrell.com/produktlinien/separates/, dabei haben verschiedene Produkte natürlich verschiedene Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Hyaluronsäure und Retinol.

Hyaluron Creme

Hyaluronsäure wirkt wie ein Booster für die Haut, denn Hyaluronsäure hat die Eigenschaft Feuchtigkeit zu binden und die Haut somit aufzuplustern und Falten zu glätten. Hyaluron ist dank seines Anti-Aging-Effekts der meist verwendeten Inhaltsstoffe für Anti-Agings-Cremes und Anti-Aging-Produkte. Ausreichend Feuchtigkeit sorgt generell für weniger Falten und einen seidigen Teint: https://www.chris-farrell.com/produktlinien/spezialitaeten/diverses/165/hyaluronic-booster-30ml.

Creme mit Retinol

Ein Stoff, der sich auch mit am besten für Anti-Aging-Cremes eignet, ist Retinol. Retinol ist quasi Vitamin A. Vitamin A hilft auch dabei die Haut zu glätten und zu straffen. Der Test und Studien untermauern die positiven Effekte von Vitamin A: https://www.soberberlin.com/blogs/hautwissen/anti-aging-wunder-retinol-warum-vitamin-a-nicht-in-eine-creme-gehoert.

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung spielt natürlich auch eine wichtige Roll, dabei ist eine ausreichende Aufnahme von Vitaminen natürlich ein fester Bestandteil, ebenso wie die Aufnahme von genügend Flüssigkeit und der Verzicht auf Alkohol und Nikotin: https://www.elle.de/rosazea-diaet.

Tierversuchsfreie Kosmetik

Tierversuchsfreie Kosmetik

Ich habe über die vielen Jahre vieles ausprobiert, sehr viele medizinische Produkte, viel Naturkosmetik und viele herkömmliche Beauty-Cremes, aber ich habe immer versucht, darauf zu achten, dass das von mir verwendete Produkt tierversuchsfrei ist. Oft habe ich mich vorher bei der PETA informiert und konnte dann zudem wissen, welcher Hersteller Tier freundlich ist und welcher nicht.

Ich habe des öfteren schon so einige erschreckende Dokumentation sehen müssen, wo Tiere misshandelt und auf das unterste Niveau in z.B. kleinen Käfigen gehalten werden, oder kleine Äffchen die in Labore eingesperrt sind und für Make-Up wie Lippenstifte und Cremes, Test machen müssen. In den Laboren wird dann die Hautverträglichkeit oder allergische Reaktionen bei Tieren getestet.

Ich verwende zwar nicht immer vegane Cremes, Make-Ups oder Kosmetika, aber sie sind ausschließlich tierversuchsfrei. Auf der Homepage von PETA kann man zu diesem Thema mehr erfahren: https://www.peta.de/kosmetik-tierversuchsfrei.

 

Medizinische Kosmetik von Chris Farrell!

Die medizinische Kosmetik von der Marke Chris Farrell Cosmetics vermittelt oft nicht den Glamour, den herkömmliche Beauty-Cremes haben, jedoch wirken sie viel besser!

Im folgenden Bild möchte ich euch ein paar Produkte von Chris vorstellen:

chrisfarrell

https://www.chris-farrell.com/

Außerdem gibt es mittlerweile, im Jahr 2019, neben Chris Farrell auch genügend andere medizinische Kosmetika Hersteller, die auch den Beauty-Bereich bedienen.

Tipps von mir wären:

Diese Tipps haben sich bei meinen Hautproblemen bis her immer gut bewährt. Ich denke nicht, dass sich dies 2019 so schnell ändern wird.

 

Ein gesunder Lebensstil und eine positive Lebenseinstellung

HautproblemeEs ist 2019 und nun habe ich einmal Falten, so ist das im Alter.

Ich habe mit der Zeit gelernt, mich so zu akzeptieren und zu lieben, wie ich bin – auch mit meinen Hautproblemen. Manche Dinge kann ich einfach nicht ändern und am besten ist es, seine Haut so zu nehmen, wie sie nun mal ist.

Dieser entspannte und positive Lebensstil wirkt sich wiederum positiv auf meine Haut aus – nicht um sonst spricht man von Sorgenfalten.

Ich sorge mich einfach nicht mehr so sehr um meine Haut, allerdings vernachlässige ich auch nicht ihre Pflege. Ich verwende ausgewählte Produkte und zwar nur, wenn diese in meinem Test gut oder sehr gut abgeschnitten haben. Make-Up und andere Kosmetika verwende ich auch nur, wenn sie für meine Haut gut sind und diese nicht zusätzlich belasten. Außerdem reinige ich meine Haut jeden Tag gründlich und nehme mir auch mal Zeit für ein Pflege-Wellness-Programm um zu entspannen und besuche hierfür eine Thaimassage.

Ich achte einfach auf die Pflege von Körper und Geist, die Falten legen sich dann von selbst.

Am besten ist es jedoch immer noch, wenn jeder selbst herausfindet, was ihm und seiner Haut gut tut und was sein Anti-Falten-Rezept ist.

Weitere Blogartikel:

  • Keine ähnlichen Ergebnisse gefunden...